Heinrich-Böll-Tag 2022

6 Teams, in jedem Team 4 Klassen sowie das Willkommensklassen-Team. Alle konkurrierten miteinander am Heinrich-Böll-Tag im thematischen Wettbewerb zum Leben und Werk Heinrich Bölls.  

Es wurde geknobelt, gepuzzelt, übersetzt, gereimt. Jeder konnte sich auf eigene Art und Weise und nach eigenem Interesse einbringen: Sei es mit Kenntnis fremder Sprachen, geschichtlichem Wissen oder kreativen Schreibfertigkeiten. Es sollten unter anderem Bölls Zitate aus fremden Sprachen ins Deutsche übersetzt werden. Dabei haben die Schüler*innen sogar detektivische Fähigkeiten unter Beweis gestellt! Darüber hinaus haben sie eine Rallye durch den Spandauer Forst absolviert und unter anderem die Baumarten erkundet. 

Die Motivation war da, der Ehrgeiz wurde geweckt. Am Ende winkten noch Preise für die Gewinnerklassen und das Gewinnerteam. So wurde das Team Violett und die Klasse v3 zum Gewinnerteam und Gewinnerklasse gekürt. Dicht darauf folgte das Team Weiß gleich mit zwei Klassen: w3 ex aequo mit r1 auf dem zweiten und w2 ex aequo mit der Klasse v1 auf dem dritten Platz. Es hat Spaß gemacht! 

Text: K. Zimmermann, Fotos: E. Ortegel, K. Ruge