Unsere Schule kennen wir gut, aber wie gut kennen wir eigentlich die Altstadt? Diese Frage war die Grundlage für ein etwas anderes Projekt, das Jeremy und Salim aus dem 8. Jahrgang des Teams weiß mit Hilfe von Frau Lawrenz durchgeführt haben.

Ein Stadtplan und eine Liste mit Sehenswürdigkeiten war die Grundlage für die ungewöhnliche Foto-Tour. Mit den beiden Schülern reiste nämlich ein aufblasbares Einhorn durch Spandau und legte an den wichtigen Punkten eine Pause ein, um ein schönes Foto als Andenken zu machen. Zwischen Rathausturm, St. Marienkirche und der Zitadelle blieb auch noch ein wenig Zeit, um über Themen wie Denkmalschutz oder die Funktionsweise der Schleuse zu sprechen.

Zurück auf dem Schulgelände durfte der Besuch im Schulgarten, auf dem Schulhof oder im Klassenzimmer natürlich nicht fehlen. So entstanden vierzehn verschiedene Fotomotive, die besondere Orte in Spandau und in unserer Schule zeigen.

Um dem Fotoprojekt einen inhaltlichen Rahmen zu geben, schrieben Jeremy und Salim gemeinsam mit Frau Lawrenz eine Geschichte, die das Einhorn durch die Altstadt und die Schule führte und banden diese am Ende zu einem kleinen Buch. Happy End inklusive!

Ein schönes Projekt, das die beiden Schüler sich auch mit anderen Bezirken vorstellen könnten. Wie wäre es als nächstes mit Charlottenburg?

Von C. Lawrenz