Rudern

Bewegung, Eleganz, Kraft und Ausdauer in der Natur – das ist es, was das Rudern so faszinierend macht. Auf dem Wasser gewinnt man neue Perspektiven, alleine oder mit der Mannschaft. Ob im Einer, Zweier, Vierer oder Achter – die verschiedenen Bootsklassen sorgen für Abwechslung und verleihen dem Training einen individuellen Charakter.

rua-flaggeRudern kann jeder lernen, nicht nur im Verein, sondern auch an der Heinrich-Böll-Oberschule. Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, der Ruder-Union Arkona -1879- e.V., führen wir die schulische Ruderausbildung durch. Auch Anfänger, die Interesse an dieser Sportart haben, können bei uns den Sportschwerpunkt Rudern wählen.

 

So sieht der Schul- und Ruderalltag unserer Schülerinnen und Schüler im Sportprofil Rudern aus:

  1. Schülerinnen und Schüler, die als Sportart Rudern gewählt haben, werden in eine Sportklasse der Heinrich-Böll-Oberschule aufgenommen. Sie haben, wie in den anderen Sportarten, wöchentlich drei doppelstündige Trainingseinheiten mit der Zielsetzung einer leistungsorientierten Ausbildung im Rudern.
  2. Die Ruder-Ausbildung findet in Zusammenarbeit mit dem Verein Ruder-Union Arkona Berlin -1879- e. V. statt. Im Sommer werden zwei Trainingseinheiten pro Woche vormittags am Bootshaus Am Nordhafen durchgeführt und eine am Nachmittag auf dem Vereinsgelände. Im Winterhalbjahr findet ein ruderspezifisches Konditions- und Fitnesstraining auf dem Vereinsgelände und im Kraftraum der Bruno-Gehrke-Halle bzw. der schuleigenen Sporthalle statt. (Für die Nutzung des Bootshauses Am Nordhafen ist eine jährliche Gebühr von 5 Euro zu entrichten.)
    Bootshaus Am Nordhafen: Am Bootshaus 22, 13587 Berlin
    Verein Ruder-Union Arkona -1879- e.V.: Scharfe Lanke 71-73, 13595
  3. Zur Ausrüstung gehören der Witterung und dem Trainingsort angemessene Sportkleidung.
  4. Schülerinnen und Schüler, die an der Ruderausbildung teilnehmen, sollten perspektivisch Mitglied in einem Ruderverein werden. Neben dem Schultraining, das zunächst als Grundlagentraining zu verstehen ist, ist eine zusätzliche regelmäßige Trainingsteilnahme im Verein zwecks Mannschaftsbildung, Techniktraining und Spezialisierung wünschenswert.
  5. Von der Schule angesetzte Wettkämpfe sind schulische Veranstaltungen und verpflichten somit zur Teilnahme. Dabei können bis zu fünf Wettkämpfe im Schuljahr am Wochenende stattfinden.
  6. Die einzige Voraussetzung für die Ruderausbildung ist das ‚Deutsche Jugendschwimmabzeichen in Bronze’ (= Freischwimmer) Berlin

Wir freuen uns auf jede(n) Neue(n) in unserem Boot.

rudernv ruderni