Violette Achtklässler auf den Spuren der Mauergeschichte

Anlässlich des 30-jährigen Mauerfall-Jubiläums erkundete der achte Jahrgang des Teams Violett den Mauerstreifen im Abschnitt zwischen Checkpoint Charlie und Marschallbrücke. Die wissenshungrigen Kinder bewältigten Aufgaben zur Mauergeschichte, deren Lösungen sie an den Stationen vor Ort fanden.

Nachdem im Vorfeld der kleinen Exkursion einige Schülerinnen und Schüler die Jahrzehnte der Teilung ihrer Stadt im 18. Jahrhundert vermuteten, konnten sie sich am Grenzwachturm in der Erna-Berger-Straße, am Gedenkort für die Todesopfer an der Mauer „Weiße Kreuze“ und am Tränenpalast mit Zeitzeugen unterhalten und sich somit von der zeitlichen Nähe von Teilung und Mauerfall überzeugen – auch emotional: einige Schülerinnen bekamen nach dem Gespräch mit der freundlichen Mitarbeiterin im Tränenpalast tatsächlich Tränen in den Augen. 

Von S. Medan