Einladung zum Elternabend Suchtprävention am 18.09.

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

neben vielen Veränderungen stellt die Pubertät eine Zeit des Ausprobierens und Versuchens dar. Häufig bleibt es bei kleineren Mutproben oder dem einmaligen Ausprobieren. Leider ist aber die Zahl derer, die sich – zuerst unbemerkt – in eine Spirale der Abhängigkeit begeben haben, kontinuierlich steigend.

Aus diesem Grund möchten wir Sie hiermit zu einem Elternabend am Mittwoch, dem 18.09.2019 um 18:30 Uhr in den Freizeitbereich der Heinrich-Böll-Oberschule einladen, der Ihnen besonders in der stürmischen Zeit Ihres Nachwuchses Unterstützung bieten soll.

Polizeihauptkommissar Stefan Dalchow (Präventionsbeauftragter im Abschnitt 21) und Herr Rehse (Berliner Caritas) werden unter anderem auch von den Erfahrungen ihrer langjährigen Arbeit berichten.

Vielleicht haben Sie sich schon einmal gefragt, welche Suchtmittel es gibt und wie diese erkannt werden. Wussten Sie beispielsweise, dass die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Computerspielsucht und Online-Spielsucht 2018 als Krankheiten eingestuft hat? Wir möchten Sie für unterschiedliche Suchtformen und die momentan gängigen Suchtmittel sensibilisieren, um gemeinsam Ihren Kindern den nötigen Schutz und gegebenenfalls die richtige Hilfestellung geben zu können.

Selbstverständlich gibt es ebenfalls Zeit für Ihre individuellen Fragen, Sorgen und Anregungen.

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen und verbleiben mit vielen Grüßen

Sozialpädagogischer Bereich der HBO